Herzlich willkommen bei der GEDOK BRANDENBURG

Die GEDOK Brandenburg schließt zur Eindämmung der pandemie bis auf weiteres das GEDOK-Haus.

Die nächste Ausstellung
"ACHTUNG: AUFNAHME!Neue Künstlerinnen der Gedok-Brandenburg 2020"
Mit Arbeiten von Antje Bräuer, Adelheid Fuss, Barbara Illmer, KaTrin Kamrau, Marion Stille ist für den 30. August geplant.

 

AUSSTELLUNGSIMPRESSIONEN aus
"ÜBER-LEBEN: FrauEnbilder gestern - heute - morgen"
HIER im Videorundgang.

 

Die GEDOK Brandenburg ist der brandenburgische Landesverband der GEDOK (Gemeinschaft der deutschen und oesterreichischen Künstlerinnen und Kunstfördernden e.V.), des ältesten und größten Verbandes für Künstlerinnen in Europa. Die GEDOK vergibt regelmäßig Kunstpreise, Literaturpreise sowie Komponistinnen- und Musikpreise

Die GEDOK ist vertreten in folgenden Gremien und Verbänden:
IGBK, Deutscher Musikrat, VG-Bildkunst, Kunstfonds, BBK, Deutscher Kulturrat, Kunstrat, Deutscher Frauenrat sowie in Jurys wie dem Gabriele-Münter-Preis oder Bundeswettbewerben „Kunst am Bau“ und in Arbeitsgesprächen mit Politikerinnen und Politikern zur Durchsetzung der Interessen von Künstlerinnen.

Die GEDOK Brandenburg wurde 1994 in Rangsdorf (südlich von Berlin) gegründet von den Malerinnen E.R.N.A. und Karin Sander, den Keramikerinnen Doret-Nanette Grzimek und Gudrun Schlemmer sowie der Kunstwissenschaftlerin Gerlinde Förster. Derzeit sind rund 125 Mitglieder der bildenden und angewandten Kunst, Musik, Literatur sowie Kunstförderinnen und Kunstförderer aus allen Gegenden des Landes Brandenburg, aus Berlin und anderen Bundesländern sowie international vertreten.

Die GEDOK Brandenburg ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Sie bezieht finanzielle Mittel aus Beiträgen, Spenden und projektgebundenen Zuwendungen.

Die GEDOK Brandenburg wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, durch die Gemeinde Rangsdorf und den Landkreis Teltow-Fläming.
Projekte der GEDOK BRANDENBURG wurden mehrfach gefördert durch die Landesregierung Brandenburg, den Landkreis Teltow-Fläming sowie die Bildungs-, Jugend-, Kultur- und Sportstiftung Teltow-Fläming der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam.