Der Montagsfilm

ist Titel einer Reihe, mit der die Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden, GEDOK, ihr Spektrum in der Galerie Kunstflügel in Rangsdorf erweitert. Einmal im Monat wird das, dank der Kooperation mit dem Verein KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V. der Fall sein. Geplant ist ein Programm mit selten zu sehenden Filmen und Filmen, in denen es auf die verschiedenste Weise um Literatur, Musik oder Kunst und Architektur geht.

Der Eintritt ist immer frei, um eine Spende wird gebeten.

 

 

14. Januar 2019| 19.30 Uhr        GEDOK-Haus
Der Montagsfilm: Rosa Luxemburg

Deutschland 1986
Regie: Margarethe von Trotta

18. Februar 2019| 19.30 Uhr        GEDOK-Haus
Der Montagsfilm: Im Himmel unter der Erde - der Jüdische Friedhof Weißensee

Deutschland 2011
Regie: Britta Wauer

Dokumentarfilm über den 1880 eröffneten Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee. Er streift durch Vergangenheit und Gegenwart des magischen Ortes entlang den Verwerfungen der Zeitgeschichte, zugleich mit vielen intimen Erinnerungen, wobei er nicht chronologisch, sondern atmosphärisch strukturiertist, was überraschende neue Einsichten ermöglicht.
 

18. März 2019| 19.30 Uhr        GEDOK-Haus
Der Montagsfilm: Frühlingssinfonie

Deutschland/Österreich/Schweiz 1982/83
Regie: Peter Schamonie

Die Entwicklung des Jurastudenten Robert Schumann zu einem der bedeutendsten romantischen Komponisten und seine wechselvolle Liebesgeschichte mit der Pianistin Clara Wieck. Die stimmungsvollen, sorgfältig rekonstruierten Dekors entstanden zum Teil an Originalschauplätzen in der DDR.
In den Hauptrollen Nastassja Kinski, Rolf Hoppe und Herbert Grönemeyer.
 

15. April 2019| 19.30 Uhr        GEDOK-Haus
Der Montagsfilm: Mit starker Stimme

Deutschland 2018
Regie: Cornelia Schlemmer, Stefanie Trambow

Der authentische Dokumentarfilm begleitet über zwei Jahre 30 Berliner Mädchen und junge Frauen der Sing-Akademie bei Proben und Konzerten. Die jungen Sängerinnen geben dabei interessante Einblicke in ihre jugendliche Welt, ihre Ängste und Sorgen, ihre Träume und Hoffnungen.

Als Gast begrüßen wir Stefanie Trambow (Co-Regie, Kamera, Schnitt)
 

20. Mai 2019| 19.30 Uhr        GEDOK-Haus
Der Montagsfilm: Frida

USA, Kanada 2002
Regie: Julie Taymor

Biografie der von einem schweren Schicksal gekennzeichneten, mexikanischen Malerin Frida Kahlo. Der Film zeigt sie in enger Verflechtung mit ihrem malerischen Werk, das ein Spiegelbild ihres eigenen Lebens ist.
In den Hauptrollen Salma Hayek, Alfred Molina, Antonio Banderas.
 

17. Juni 2019| 19.30 Uhr        GEDOK-Haus
Der Montagsfilm: Die Architekten

DDR 1989/90
Regie: Peter Kahane

Nach beruflichen Enttäuschungen bekommt ein fast vierzigjähriger Architekt erstmals einen größeren Auftrag in Ostberlin. Das ständige Misstrauen seiner Vorgesetzten verhindert jedoch eine phantasievolle, schöpferische Arbeit. Ein hochbrisanter Film, der die Erlebnisse und Erfahrungen der damals jüngeren DDR-Generation fast gleichnishaft bündelt und sich als melancholischen Abgesang auf die DDR versteht. Er kam erst nach dem Mauerfall ins Kino.