Jahresplan 2018

Planung 2. Halbjahr 2018
(Änderungen und Ergänzungen vorbehalten)
Jahresthema: Das andere Kapital. 20 Jahre Galerie Kunstflügel.

7. Juli – 19. August 2018
Fensterausstellung

Laufende Bilder, Ausstellungsfahnen und Plakate rund um die Uhr aus 20 Jahren Galerie KUNSTFLÜGEL

26. August 2018 | 15 Uhr
Ausstellungseröffnung
Lore Plietzsch | Karla Woisnitza
Ausstellungsdauer: 26. August – 7. Oktober
Einführung: Thomas Kumlehn, Kurator
Musik: Sumse Keil, Vocal und Sergej Filiglio, Klavier

16. September 2018 | 15 Uhr
Liana Narubina | Klavier
spielt Werke von Glinka, Rachmaninoff, Satie, Skrjabin, Schostakowitsch u. a.

17. September 2018 | 19.30 Uhr
Der Montagsfilm: 3 Tage in Quiberon
Deutschland/Österreich/Frankreich 2017, Regie: Emily Atef
Im März 1981 befindet sich die 43-jährige Schauspielerin Romy Schneider zu einer Entziehungskur in der Bretagne. Als ein deutscher Journalist und ein Fotograf sie zu einem Interview drängen, lässt sie sich zögerlich darauf ein, doch zeigt sich bald, dass die Pressevertreter ihre innere Zerrissenheit zwischen Depressionen und dem Drang nach öffentlicher Aufmerksamkeit für ihre Zwecke ausnützen wollen. Auf eine authentische Begebenheit zurückgehende Filmbiografie, die dank der hingebungsvoll in ihrer Rolle aufgehenden Hauptdarstellerin Marie Bäumer eine intime Nähe zu ihrer Protagonistin aufbaut. (filmdienst)

30. September 2018 | 15 Uhr
Mein Werkverzeichnis anlegen.
Workshop mit Thomas Kumlehn, Private Künstlernachlässe in Brandenburg, und Sabine Siede, GEDOK Brandenburg

7. Oktober 2018 | 14 – 18 Uhr
15 Uhr
Dialog mit dem Publikum
           Gespräch mit Lore Plietzsch und Karla Woisnitza in der
           Ausstellung der Künstlerinnen

17 Uhr Mozart Plus
           Konzert mit Bettina Sitte (Violine) und Ursula Meyer (Klavier)

14. Oktober 2018 | 15 Uhr
Ausstellungseröffnung
Gudrun Kühne | Dorit Bearach
Ausstellungsdauer: 14. Oktober – 9. Dezember 2018
Einführung: Kerstin Hensel, Autorin
Musik: Jolina Große, Violine

15. Oktober 2018 | 19.30 Uhr
Der Montagsfilm: Das Mädchen Wadjda
Deutschland/Saudi-Arabien 2012, Regie: Haifaa Al Mansour

Die Geschichte des selbstbewussten Mädchens Wadjda, das sich sehnlichst ein Fahrrad wünscht. Doch in ihrem von strengen wahabitischen Traditionen geprägten Land gilt es für Mädchen als unschicklich Fahrrad zu fahren. Eine anrührende Geschichte mit spannenden Einblicken in die Lebenswelt saudischer Frauen.

19. November 2018 | 19.30 Uhr
Der Montagsfilm: Winter ade
DDR 1988, Regie: Helke Misselwitz

Während einer fiktiven Eisenbahnreise der Regisseurin Helke Misselwitz  durch die DDR reden Frauen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher sozialer Herkunft über ihre Hoffnungen, Probleme und Sehnsüchte in der DDR. Zugleich thematisieren sie ihre Ansprüche an das Leben unter den realen Bedingungen ihres Landes. Eine sensible, kurz vor dem Ende der DDR entstandene Dokumentation, die politische Tabus bricht und die Bekenntnisse der Befragten mit großer Würde behandelt. Gilt heute als ein Kultfilm unter den Dokumentarfilmen der DDR.

24. November 2018  Bibliothek Rangsdorf und GEDOK-Haus
8. Rangsdorfer Literaturtag

15 Uhr  Lesung der Kinderbuchautorin Ute Krause in der Bibliothek
            Rangsdorf
17 Uhr  Wettlesen der Besten aus dem Schüler-Literaturwettstreit
            Teltow-Fläming zum Thema: "Hilfe, es brennt!"
            mit anschließender Preisverleihung im GEDOK-Haus
19 Uhr  "Die grüne Grenze" | Lesung der Autorin Isabell Fargo-Cole
            im GEDOK-Haus

30. November 2018 | 19.30 Uhr      Auktion

15. – 16. Dezember 2018     Kunstmarkt im GEDOK-Haus