Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden e. V.


Brandenburgischer Kunstpreis 2021

Barbara Raetsch

Ehrenpreis für ein Lebenswerk, ausgelobt durch den Brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke

Adelheid Fuss

Brandenburgischer Kunstpreis für Grafik

Wir gratulieren den Preisträgerinnen!


IDA-DEHMEL-KUNSTPREIS 2022

Der Bundesverband GEDOK e. V. vergibt Preise für herausragende Leistungen in der Bildenden Kunst, der Angewandten Kunst, in Literatur und Musik, so auch den Ida Dehmel-KUNSTPREIS der GEDOK 2022.

Die GEDOK e. V. lobt seit 2020 im Gedenken an seine Gründerin Ida Dehmel (1870-1942) den Ida Dehmel-Kunstpreis der GEDOK aus. Die private Stiftung würdigt die zukunftsweisende Solidarität zwischen Kunstförderinnen und Künstlerinnen sowie ehrenamtlich unentgeltliches Engagement im Kunstbetrieb als Säule kulturellen Lebens in der Zivilgesellschaft.

Der 2022 ausgelobte IDA DEHMEL-Kunstpreis der GEDOK zeichnet das schöpferische Gesamtwerk einer Künstlerin aus, die in der Bildenden Kunst (auch über einen interdisziplinären Zugang) zu herausragenden Ausdrucksformen als Auseinandersetzung mit Gegenwartsthemen gefunden hat. Die Benennung einer externen Fachjury und die gesamte mit der Preisvergabe verbundene Organisation obliegen dem ehrenamtlich tätigen Bundesverband GEDOK mit Sitz im Bonner Haus der Kultur.

Verbunden mit der Preisverleihung ist eine Werkausstellung der Preisträgerin in einem namhaften Ausstellungsraum im Laufe des Jahres 2022. Eine Mitteilung der genauen Laufzeit kann aufgrund des Corona-bedingten Terminstaus in der Museumslandschaft erst im 2. Halbjahr 2021 erfolgen.

Der Preis ist mit 5000.- Euro dotiert. Von dieser Summe sind die Kosten für die Ausstellung der Preisträgerin (Transportkosten, Versicherung etc.) zu bestreiten. Für die Veröffent-lichung eines Katalogs (Maße ca. 28 x21 cm) zur Herausgabe durch die GEDOK und die für die Ausstellung nötigen Druckerzeugnisse (z.B. Plotting, Handouts) stellt die Stiftung Kunstfond zusätzliche 5000,- € bereit. Kosten für die Einladung und Ausstellungseröffnung übernimmt die GEDOK.

Nur Künstlerinnen, die GEDOK-Mitglieder sind, können sich bewerben. Eine Wiederbewerbung ist möglich.
Die Bewerberin muss mindestens zwei Jahre Mitglied einer GEDOK-Gruppe sein.

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 29. Oktober 2021 (Poststempel) einzureichen an die Adresse:
Bundesverband GEDOK e.V., Geschäftsstelle, Haus der Kultur, Weberstraße 59 a, 53113 Bonn
oder digital an GEDOK@GEDOK.de

Ausschreibungsnews