Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden e. V.


Carmen Winter liest aus "Lily Pincus - ein Freundeskreis wird aufgelöst".

Carmen Winter, Foto: Ingrid Gorr

MIKRO Lesung mit Carmen Winter

Donnerstag, 07.04.2022 19:00 Literatur

GEDOK-Haus | Seebadallee 45 | 15834 Rangsdorf

Carmen Winter liest aus "Lily Pincus - ein Freundeskreis wird aufgelöst".

Die Familien Pincus und Löwenfeld bewohnten von 1925 bis 1939 gemeinsam ein Haus in Potsdam. Lily Pincus, die später in England eine bekannte Familientherapeutin wurde, hat in ihrer 1980 veröffentlichten Autobiografie auch über die Potsdamer Zeit und den Freundeskreis geschrieben, der sich hier um die beiden Familien versammelte. Carmen Winter betrachtet diesen Freundeskreis genauer und holt die damals bekannte Gymnastiklehrerin, den Juristen, den Theologen und die Künstler wieder in unser Gedächtnis zurück. Auch die Geschichte des Hauses, in dem die Familien zur Miete wohnten, hat sie aufgeschrieben.

Als Autorin lässt Carmen Winter sich nicht auf ein Genre festlegen. Sie schreibt Sachbücher, Erzählungen, Märchen, Dramatik und Lyrik. Reizvoll findet sie den Blick über den Tellerrand zu Musik und bildender Kunst. Durch ihre Texte ziehen Flüsse, Nebel und Regenschleier. Sie schreibt über Liebende, Kämpfende, Utopisten und Desillusionierte. Die Sprache, ihren Klang, ihren Rhythmus, ihre Doppelbödigkeit nutzt sie bewusst und assoziativ.